Weinendes Baby
Babys in Bewegung

Baby in Bewegung: Häufig vorkommende Ausschläge durch Ausflüge nach draußen.

3 Minuten

Die große weite Welt mit dem neugierigen Baby zu entdecken, zählt wohl zu den erfüllendsten Momenten, die man sich als Mutter oder Vater vorstellen kann.

Alles ist frisch, unbekannt und aufregend neu. Hand aufs Herz: Gibt es eigentlich etwas schöneres als zuzuschauen, wie die Kleinen über die Vögel in der Luft staunen oder völlig fasziniert vor einer bunten Blume stehen?

Genau deswegen kann man es wie einen Schlag ins Gesicht empfinden, wenn sich die Natur auf einmal dazu entscheidet, sich nicht mehr von ihrer fröhlichen, bunten Seite zu zeigen, sondern Ihrem Kleinen einen fiesen Hautausschlag verpasst!

Obwohl ein kräftiger Ausschlag auch die nüchternsten Eltern aus der Fassung bringen kann, geben die meisten dieser unangenehmen, aber im Grunde harmlosen Erkrankungen jedoch keinen Grund zur ernsthaften Sorge. Und wenn du ein paar Möglichkeiten kennst, wie man solchen Lästigkeiten aus dem Weg gehen kann, sieht die Welt doch gleich schon wieder ein bisschen rosiger aus. Sprich dennoch grundsätzlich mit einem Arzt, wenn du dir Sorgen machst.

Häufige Ausschläge, die von draußen kommen

Grasallergien

„Mein Sohn Elijah und ich hatten am Anfang des Sommers richtig Spaß im Freien. Wir machten Blödsinn und rollten uns durchs Gras. Als wir dann aber nach Hause kamen, hatte er überall Ausschlag“, berichtet Mutter Julie. „Ich bin fast ausgerastet, weil ich tatsächlich sehen konnte, wo die Grashalme seine Haut berührt hatten. Da dachte ich: Das war's dann mit dem Spielen draußen. Aus und vorbei! Zum Glück stellte sich das alles als weniger dramatisch heraus. Wir müssen jetzt nur darauf achten, dass er Oberteile mit langen Ärmeln und lange Hosen trägt, wenn er im Gras spielen will. Dazu noch schnell umziehen und ein bisschen abspülen, wenn wir wieder zu Hause sind. Die Welt geht davon also nicht unter.“

Nesselsucht

„Als Ollie etwa drei war, bekam er plötzlich Nesselsucht. Ich bin gleich mit ihm ins Krankenhaus, weil ich mir solche Sorgen gemacht habe“, erzählt Papa Mark. „Dort stellte sich heraus, dass er allergisch auf die Bisse bestimmter Insekten reagiert. Ich wusste gar nicht, dass es so etwas gibt! Wir haben dann so einige Vorsichtsmaßnahmen getroffen, wie lange Ärmel und Insektenabwehrmittel, vor allem im Urlaub. Außerdem haben wir immer ein Antihistaminikum mit dabei.“

Nesselsucht zeigt sich durch rote Pickel auf der Haut und kann von äußeren Einflüssen wie Insektenstichen ausgelöst werden. Laut NHS verschwinden solche Beschwerden gewöhnlich von selbst. Falls aber noch weitere Symptome wie Schwellungen im Gesicht oder erschwertes Atmen hinzukommen, such lieber sofort einen Arzt auf: Eventuell reagiert dein Kind besonders stark auf allergische Reize.

Babyhände reinigen

Giftpflanzen

„Vor ein paar Jahren waren wir im Yosemite-Park zelten. Zwischendurch musste ich die Windel meines Sohnes wechseln,wobei ich einen Ausschlag an seinen Armen und Händen entdeckte. Er muss wohl irgendwo herumgekrabbelt sein, wo giftiger Efeu wuchs“, erzählt Jenny. „Ich bin selbst Ärztin, also verfiel ich nicht gleich in Panik und bekam schnell heraus, was geschehen sein musste. Dennoch fühle ich mich ein bisschen schuldig, dass es überhaupt dazu kommen konnte!“

Obwohl das Risiko schwerer Vergiftungen oder allergischer Reaktionen durch heimische Pflanzen relativ gering ist, rät die „Royal Horticultural Society“ (also die königliche Gartenbaugesellschaft) dazu, Kindern beizubringen, keine draußen wachsenden Pflanzen zu essen oder damit zu spielen. Manche (dazu gehört auch die Butterblume) können die Haut reizen. Sonnenblumen oder Tulpen enthalten Allergene, die sich ebenfalls auf die Haut auswirken können. Zusätzlich gibt es mittlerweile aus dem Ausland eingeschleppte Pflanzen wie den Riesenbärenklau (Herkulesstaude), die empfindliche Verletzungen verursachen können.

Ab nach draußen

Man kann sich schnell schuldig fühlen, weil man es ja schließlich selbst war, der nicht die ganze Zeit unermüdlich aufgepasst hat. Dennoch sind solche Hautausschläge eine ganz gewöhnliche Sache, die keinen größeren Anlass zur Sorge gibt. Wende dich aber dennoch an einen Arzt oder Apotheker, wenn du Bedenken hast.

Pack also den Picknickkorb und denk daran, eine Packung WaterWipes mit Soapberry zum Sauberhalten von Händchen und Gesicht mit einzupacken. Und dann nichts wie ab nach draußen!

Quellen:

  1. https://www.nhs.uk/conditions/hives/

  2. https://www.rhs.org.uk/advice/profile?pid=524

  3. https://www.nhs.uk/conditions/contact-dermatitis/causes/ (plant info)

Verwandte Beiträge.

Bleib immer aktuell informiert!

Sicher dir aktuelle Neuigkeiten zu Produkten und Geschichten, abbonier unseren Newsletter. Von uns erhältst du nur relevante News.

Registrieren