Arrow to expande the menu options Loading

Artikel

Tipps für die Arbeit in den Nachtschichten

26/05/2022

Ärzte, Arzthelfer/-innen, Hebammen und anderes medizinisches Fachpersonal müssen aufgrund der 24-Stunden-Betreuung der Patienten und um ihnen die Kontinuität der Pflege zu gewährleisten, Nachtschichten einlegen. Dies kann für das medizinische Fachpersonal soziale, körperliche und geistige Belastungen mit sich bringen. Es gibt jedoch einige Tipps, die helfen, sich auf eine Nachtschicht vorzubereiten. Außerdem helfen sie, einige der üblichen Herausforderungen zu meistern und die Auswirkungen zu mindern oder zu minimieren.

Auswirkungen von Nachtschichten

Psychologische Auswirkungen der Arbeit in der Nachtschicht

Nachtschichten können für medizinisches Fachpersonal eine besondere Herausforderung sein:Die ungewöhnlichen Arbeitszeiten können sowohl das Privatleben und ihre Beziehungen erheblich belasten und langfristig auch ihre körperliche und geistige Gesundheit und ihr Wohlbefinden beeinflussen.

Vom sozialen Standpunkt aus betrachtet, beeinflussen die Nachtschichten die persönlichen Beziehungen vor allem deshalb, weil viele Familienmitglieder oder Freunde tagsüber wach sind, während das medizinische Fachpersonal schläft. Aufgrund der Zeitkonflikte kann es für medizinisches Fachpersonal ebenso schwierig werden, Freizeitpläne zu machen und genügend Zeit mit Freunden und Familie zu verbringen. Zudem muss während der Nachtschicht auch dafür gesorgt sein, , dass die Kinder während der Arbeit über Nacht gut betreut sind.

Die Nachtschicht kann auch ernsthafte körperliche Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Denn der zirkadiane Rhythmus des Körpers gestört werden, d. h. körperliche, geistige und Verhaltensänderungen, folgt einem 24-Stunden-Zyklus und wird durch die natürlichen Licht- und Dunkelheitszyklen des Tages beeinflusst.1 Der Körper ist von Natur aus darauf eingestellt tagsüber wach zu sein und nachts zu schlafen, was die Nachtschicht besonders zur Herausforderung macht.2

Störungen des zirkadianen Rhythmus können sich auf die Gesundheit von medizinischem Fachpersonal auswirken und wichtige Körperfunktionen beeinflussen, darunter die Freisetzung von Hormonen, die Essgewohnheiten, die Verdauung und die Körpertemperatur.1 Die Arbeit in der Nachtschicht kann dazu führen, dass Hebammen und Krankenpfleger unter chronischer Müdigkeit, Schlafstörungen, Schlaflosigkeit und übermäßiger Tagesmüdigkeit leiden.3 Doch Schlaf ist für die Gesundheit äußerst wichtig und hilft dem Gehirn, richtig zu arbeiten, das Herz und die Blutgefäße zu heilen und zu reparieren. Er wirkt sich ebenso darauf aus, wie der Körper auf Insulin reagiert und ist zudem maßgeblich für die Aufrechterhaltung eines normal funktionierenden Immunsystems t.4 Die Arbeit in wechselnden Nachtschichten kann langfristig auch zu ernsteren Gesundheitsproblemen führen, einschließlich eines erhöhten Risikos für das metabolische Syndrom, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs,5 die alle grundlegende Auswirkungen auf Gesundheit, Wohlbefinden und Lebensqualität haben.

In Bezug auf die mentale Gesundheit kann die Arbeit in der Nachtschicht emotionale oder phsychische Probleme verstärken. Deshalb kann es bei medizinischem Fachpersonal auch vermehrt zu Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit und Empfindlichkeit kommen.3 In einigen Fällen können auch ernstere Erkrankungen wie Angst, Zwangsstörungen oder Paranoia auftreten.3

Diese sozialen, körperlichen und geistigen Auswirkungen beeinflussen wiederum auch die Arbeitsleistung und Zufriedenheit des medizinischen Fachpersonals. Chronische Müdigkeit oder Schlafmangel können die Konzentration bei der Arbeit beeinträchtigen,3 was dazu führen kann, dass s Patienten nicht die bestmögliche Aufmerksamkeit undPflege geboten wird oder sichFehler einschleichen: die Wahrscheinlichkeit von krankheitsbedingten Fehlzeiten, Arbeitsplatzwechsel und Fluktuation steigt..3

So bereitet man sich auf die Nachtschicht vor

Für medizinisches Fachpersonal, das in der Nachtschicht arbeitet, variiert die Länge der Nachtschichten, aber im Allgemeinen gibt es einige gemeinsame Schichtmuster. Zum Beispiel sind im Wechsel 7 Nächte Arbeit und 5 Tage frei , oder 3 Nächte Arbeit und 4 Tage frei, üblich. Wenn mehrere Nächte hintereinander gearbeitet wird, können sich Hebammen und Krankenpfleger mit einer weisen Vorausplanung der freien Tage das Leben ein wenig leichter machen.

So bleibt man auch trotz Nachtschicht gesund

Tipps zur Vorbereitung auf Nachtschichten:

  • Indem man zu Beginn der Woche einkauft und die Mahlzeiten und Zwischenmahlzeiten im Voraus plant, kann man sicherstellen, dass sich das medizinische Fachpersonal auf den Schlaf zwischen den Schichten konzentrieren kann, wenn es zu Hause ist.

  • Indem man mit Familienmitgliedern oder Mitbewohnern über den Zeitplan der Nachtschicht kommuniziert, kann man sicherstellen, dass das Haus ruhig bleibt, sodass das medizinische Fachpersonal tagsüber schlafen kann.6

  • Erstellen Sie einen Zeitplan für Ihr Privat- und Sozialleben, der Ihre Aufgaben im Haushalt wie Putzen oder Kochen einschließt, und achten Sie darauf, dass Sie sich Zeit für Freizeitaktivitäten wie Sport und Zeit mit Familie und Freunden nehmen.6

  • Sorgen Sie für eine gute Schlafumgebung, die dunkel, ruhig und bequem ist, um die Qualität Ihres Schlafes zu verbessern.7 Dies kann erreicht werden, indem Sie das Licht, das durch die Fenster eindringt, mit schweren Vorhängen abschirmen und Quellen von weißem oder blauem Licht in Ihrem Schlafzimmer entfernen, wie z. B. einen Wecker, ein Mobiltelefon oder einen Fernseher.7 Außerdem können Sie Ohrstöpsel oder ein Gerät mit weißem Rauschen verwenden, um Geräusche abzuschirmen, und sicherstellen, dass Familienmitglieder oder Mitbewohner Ihren Schlaf nicht stören.7

Tipps für die Nachtschicht

Medizinisches Fachpersonal kann folgende Tipps für den Umgang mit Nachtschichten beachten:

  • Bequeme Kleidung und Schuhe tragen

  • In der Pause einen 10- bis 20-minütigen Mittagsschlaf einlegen.8 Das kann helfen, Energie zu tanken und sich zu fokussieren.

  • Mit den Kollegen in der Nachtschicht sprechen, damit Sie wach bleiben und die Schicht überstehen.7

  • Viel Wasser trinken, um hydriert zu bleiben.8

  • Kleinere, häufigere Mahlzeiten8 zu sich nehmen, um satt zu bleiben.

  • Fett-, zucker- und kohlenhydratreiche Nahrung ist zu vermeiden, da diese das Energieniveau und die Müdigkeit beeinträchtigen können.9

  • Vor Beginn einer Nachtschicht Koffein zu sich nehmen, um wach zu bleiben, aber 4 bis 6 Stunden vor dem Schlafengehen auf Koffein verzichten, damit es den Schlaf zu Hause nicht beeinträchtigt.9

So bringen Sie Ihre innere Uhr nach Nachtschichten wieder auf Trab

So gewöhnen Sie sich an die Nachtschicht

Eine Serie von Nachtschichten und der Wechsel zurück zu Tagschichten kann eine Herausforderung sein und Ihre innere Uhr oder Ihren zirkadianen Rhythmus durcheinanderbringen. Es gibt einige Strategien, die das medizinische Fachpersonal anwenden kann, um die innere Uhr wieder auf Trab zu bringen. Zum Beispiel:

  • Denken Sie darüber nach, einen kompromisshaften Schlafplan zu erstellen, um Ihre Schlafzeiten einheitlich zu gestalten.10 Wenn Sie zum Beispiel in den Nachtschichten arbeiten und morgens nach Hause kommen (7 oder 8 Uhr), schlafen Sie so lange wie möglich.10 An Ihren freien Tagen können Sie versuchen, Ihren Schlafplan anzupassen, indem Sie bis mitten in der Nacht (3 oder 4 Uhr) aufbleiben und bis mittags (12 oder 13 Uhr) ausschlafen. 10

  • Vermeiden Sie es, zu Beginn und am Ende einer Serie von Nachtschichten lange aufzubleiben.10 Zum Beispiel den ganzen Tag vor der ersten Nachtschicht oder den ganzen Tag nach dem letzten Tag einer Serie von Nachtschichten.10 Wenn Sie zu lange wach sind, kann dies das Risiko für Unfälle oder Verletzungen erhöhen und das Risiko eines chronischen Schlafmangels steigern.10

Denken Sie darüber nach, einen kompromisshaften Schlafplan zu erstellen, um Ihre Schlafzeiten einheitlich zu gestalten.10 Wenn Sie zum Beispiel in den Nachtschichten arbeiten und morgens nach Hause kommen (7 oder 8 Uhr), schlafen Sie so lange wie möglich.10 An Ihren freien Tagen können Sie versuchen, Ihren Schlafplan anzupassen, indem Sie bis mitten in der Nacht (3 oder 4 Uhr) aufbleiben und bis mittags (12 oder 13 Uhr) ausschlafen. 10

Vermeiden Sie es, zu Beginn und am Ende einer Serie von Nachtschichten lange aufzubleiben.10 Zum Beispiel den ganzen Tag vor der ersten Nachtschicht oder den ganzen Tag nach dem letzten Tag einer Serie von Nachtschichten.10 Wenn Sie zu lange wach sind, kann dies das Risiko für Unfälle oder Verletzungen erhöhen und das Risiko eines chronischen Schlafmangels steigern.10

Referenzen
Down arrow
  1. Nationales Institut für Allgemeinmedizin. Informationsblatt über zirkadiane Rhythmen. (2020) https://www.nigms.nih.gov/education/fact-sheets/Pages/circadian-rhythms.aspx

  2. CDC. NIOSH-Schulung für Arzthelfer/-innen zum Thema Schichtarbeit und lange Arbeitszeiten. Schwierigkeiten in der Nacht. https://www.cdc.gov/niosh/work-hour-training-for-nurses/longhours/mod9/02.html

  3. Ferri P, Guadi M, Marcheselli L, Balduzzi S, Magnani D, Di Lorenzo R. Die Auswirkungen von Schichtarbeit auf die geistige und körperliche Gesundheit von Arzthelfer/-innen in einem Allgemeinkrankenhaus: ein Vergleich zwischen wechselnden Nachtschichten und Tagschichten. Risikomanagement und Gesundheitspolitik. 2016;9:203-211

  4. https://doi.org/10.2147/RMHP.S115326

  5. 4Nationales Institut für Herz, Lunge und Blut. Schlafentzug und Schlafmangel. https://www.nhlbi.nih.gov/health-topics/sleep-deprivation-and-deficiency

  6. Figueiro, M., White, R. Gesundheitliche Folgen von Schichtarbeit und Auswirkungen auf die Strukturgestaltung. J Perinatol 33, S17–S23 (2013). https://doi.org/10.1038/jp.2013.7

  7. Universität von St. Augustine für Gesundheitswissenschaften. So arbeiten Sie die Nachtschichten durch und bleiben gesund: 12 Tipps. (2020)https://www.usa.edu/blog/how-to-work-night-shift-and-stay-healthy/

  8. CDC. NIOSH-Schulung für Arzthelfer/-innen zum Thema Schichtarbeit und lange Arbeitszeiten. Schaffung einer guten Schlafumgebung. https://www.cdc.gov/niosh/work-hour-training-for-nurses/longhours/mod6/02.html

  9. Nationales Gesundheitswesen. Sieben Wege, um mit Nachtschichten fertig zu werden. https://www.nhsprofessionals.nhs.uk/Joining-NHSP/Latest-News/Detail?Id=Seven-ways-to-deal-with-night-shifts

  10. Tucker, Sharon. Krankenpflege, Nachtschicht und Ernährung. Amerikanische Arzthelfer/-in. https://www.myamericannurse.com/nursing-night-shift-and-nutrition/

  11. CDC. NIOSH-Schulung für Arzthelfer/-innen zum Thema Schichtarbeit und lange Arbeitszeiten. Schlafen. https://www.cdc.gov/niosh/work-hour-training-for-nurses/longhours/mod9/06.html

Verwandte ressourcen

Melden Sie sich bei unserem Newsletter für Fachkräfte im Gesundheitswesen an.

Hinterlassen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse, wir halten Sie auf dem Laufenden. Von uns erhalten Sie nur relevante Benachrichtigungen.

Hiermit bestätige ich, dass ich über 16 Jahre alt bin und die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert habe und die Datenschutzrichtline zur Kenntnis genommen habe.

Bitte aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie von WaterWipes unseren Newsletter erhalten und per E-Mail über unsere Produkte, Sonderangebote und laufende Werbeaktionen informiert werden möchten. Sie können Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters und von Marketingmitteilung jederzeit per E-Mail an [email protected] widerrufen.