Babyhautpflege bei Neugeborenen bis drei Monate

Artikel

Babyhautpflege bei Neugeborenen bis drei Monate

7 Minuten

11/11/2020

Neugeborene Haut ist im Alter von 0 bis 3 Monaten extrem empfindlich und muss geschützt werden. In diesem Artikel bespricht die Allgemeinmedizinerin Dr. Stephanie Ooi die Hautentwicklung eines Babys in den ersten drei Monaten. Der Artikel befasst sich mit wichtigen Themen in Bezug auf die beste Hautpflege, die Bedeutung der Vernix caseosa, die besten Praktiken für das Baden und Reinigen und die häufigsten Hautkrankheiten bei Neugeborenen.

Die Rolle von Vernix caseosa

Säuglinge werden in der Regel mit einer klebrigen weißen Substanz auf der Haut geboren, dem so genannten Vernix caseosa (auch Käseschmiere genannt). 1 Dabei handelt es sich um eine natürlich vorkommende Substanz, die im Mutterleib eine Schutzschicht auf der Haut des Babys bildet. 2 Infolgedessen werden normalerweise auch nach der Geburt noch Spuren der Vernix-Caseosa auf der Haut des Babys erscheinen. Die Menge der Vernix-Caseosa ist geringer, wenn das Baby kurz vor oder kurz nach dem Geburtstermin geboren wird, während bei Frühgeborenen in der Regel viel mehr auf der Haut verbleibt. 3 Es ist wichtig, den Eltern zu versichern, dass alle Babys unterschiedlich sind, und wenn ihr Baby keine Vernix-Caseosa aufweist, dies kein Problem darstellt.

Darüber hinaus ist es am besten, den Eltern zu raten, die Käseschmiere nicht abzuwischen und sie stattdessen in den ersten 24 Stunden in die Haut des Neugeborenen einziehen zu lassen, da sie als natürlicher Feuchtigkeitsspender wirkt und dazu beiträgt, bakterielle Infektionen abzuwehren. 3 Bei Spätgeburten kann es sein, dass weniger oder gar keine Käseschmiere mehr auf der Haut verbleibt, weil sie bereits absorbiert wurde. 4 Dadurch entsteht häufig trockene oder faltige Haut. 3 In dieser Situation, sollten keine zusätzlichen Cremes aufgetragen werden. 3 Die oberste Hautschicht des Babys schält sich in den ersten Tagen ab und hinterlässt darunter frische, weiche Haut.

Haut-zu-Haut-Kontakt

Bei Haut-zu-Haut-Kontakt liegt das Kind direkt auf der nackten Haut der Eltern. Dies geschieht oft so bald wie möglich nach der Geburt. Richtlinien der World Health Organization6 betonen, dass es für Neugeborene ohne Komplikationen wichtig ist, möglichst in der ersten Stunde nach der Geburt Haut-zu-Haut-Kontakt mit der Mutter zu haben. Der Hau- zu-Haut-Kontakt hilft dem Neugeborenen dabei, sich an seine neue Umgebung außerhalb der Gebärmutter zu gewöhnen. 7 Außerdem hilft der Haut- zu- Haut –Kontakt eine Unterkühlung zu verhindern und fördert das Stillen. 7 Darüber hinaus gibt es Beelge dafür, dass Säuglinge, die Haut-zu-Haut-Kontakt haben, weniger weinten, mehr mit ihren Müttern interagierten und eine verbesserte kardiorespiratorische Stabilität und bessere Glukosespiegel aufwiesen. 8 Auf der Grundlage dieser Belege sollte Haut-zu-Haut-Kontakt den Eltern empfohlen und der Nutzen mit ihnen besprochen werden. Eltern sollten darüber informiert werden, dass es auch für sie eine gute Möglichkeit ist, eine Bindung zu ihrem Baby aufzubauen. Es wird empfohlen, die Haut-zu-Haut Kontakt in ihre tägliche Routine zu integrieren, z.B. nach dem Füttern oder Baden.

Durch den regelmäßigen Haut-zu-Haut-Kontakt, erhöht sich die die Hautfeuchtigkeit des Neugeborenen. 6 Dies liegt daran, dass die Haut des Neugeborenen die Bakterien von der Haut der Mutter aufnimmt und das Baby vor Infektionen zu schützen. 9 Eine Stunde Haut-zu-Haut-Kontakt wäre optimal, damit das Neugeborene einen vollständigen Schlaf- und Wachzyklus durchlaufen kann. 6 Allerdings können auch 10 Minuten pro Tag enorme Auswirkungen haben.

Hier finden Sie weiter Informationen, Ressourcen und die Vorteile der Haut-zu-Haut-Methode für Eltern.

Baden eines Neugeborenen

Das erste Bad ist für viele Eltern ein bedeutender Meilenstein. Die folgenden Tipps können dazu beitragen, dass Eltern ihr Baby so baden, wie es den Hautpflegebedürfnissen ihres Neugeborenen am besten entspricht.

  • Versuchen Sie, sie in den ersten 24 Stunden nicht zu baden. So stellen Sie sicher, dass dass die Käseschmiere Zeit hatte einzuziehen.

  • Geben Sie keine flüssigen Reinigungsmittel in das Badewasser. Während des ersten Monats ist reines Wasser am besten für ihr Baby, da die Haut sehr empfindlich ist.

  • Versuchen Sie, das Baby nicht länger als fünf Minuten zu baden. Das Wasser sollte warm und nicht heiß sein.

  • Verwenden Sie keine parfümierten Seifen oder Produkte, die die Haut reizen können.

  • Baden Sie das Baby nicht jeden Tag, da dies die Haut austrocknen kann. Stattdessen ist es am besten, zwei oder drei Mal pro Woche zu baden

  • Tupfen Sie das Baby trocken. Reibungen können die Haut des Neugeborenen schnell reizen.

Neben dem Baden sollten Eltern darauf hingewiesen werden, dass sie auch die "Top and Tail"-Methode zur Auffrischung ihres Neugeborenen anwenden können. Dazu gehört die Verwendung einer Schüssel mit Wasser und Watte. Die Top and Tail Methode reinigt erst das Gesicht und den Hals des Babys und arbeitet sich zu den Händen und dann zum Po hinunter.

Eltern können durchaus es als zeitaufwendig empfinden, ihr Neugeborenes immer mit Watte und Wasser zu reinigen. Eine mögliche Alternative wäre ein mildes und nicht medikamentöses Babyreinigungstuch zu verwenden um die Haut zu reinigen. WaterWipes sind eine gute Wahl, da sie nur zwei Inhaltsstoffe enthalten. 99,9 % hochreines Wasser und einen Tropfen Fruchtextrakt, der die Haut des Neugeborenen nicht austrocknet. Außerdem wurden WaterWipes vor kurzem von der Skin Health Alliance als reiner als Watte und Wasser validiert. Daher eignen sie sich perfekt für eine sichere und sanfte Reinigung der empfindlichen neugeborenen Haut in den ersten drei Monaten.

Hautkrankheiten bei Neugeborenen

Viele Babys im Alter von 0 bis 3 Monaten sind anfällig für eine Vielzahl von Hautkrankheiten, da sich ihre empfindliche Haut an eine neue Umgebung anpasst. In den ersten Tagen fragen Eltern oft nach Windelausschlag, Milchschorf und Hitzepickel, da diese Hauterkrankungen bei Neugeborenen häufig auftreten.

Windelausschlag

Windelausschlag kennzeichnet sich normalerweise durch rote und wunde Hautstellen oder Blasen und Bläschen. Der betroffene Bereich der Haut fühlt bei Berührung oftmals heiß an. 13 Windelausschlag ist häufig das Ergebnis von zu straff sitzenden oder reibenden Windeln. 13 Der Ausschlag kann jedoch auch durch ein alkoholhaltiges Babytuch verursacht werden oder wenn die Haut des Babys über einen längeren Zeitraum einer nassen oder verschmutzten Windel ausgesetzt war. Um die Wahrscheinlichkeit des Windelausschlags zu vermindern, wird Eltern geraten die Windel häufig zu wechseln und alkohol -und duftstoff-freie Feuchttücher zu benutzen.

Milchschorf ist ein fettiger und schuppiger roter Ausschlag, der in den ersten Monaten auf der Kopfhaut und im Gesicht eines Neugeborenen als Folge von überschüssigem Fett auftreten kann. Beim Milchschorf handelt es sich um eine völlig harmlose Hauterkrankung, die dem Baby keine Schmerzen verursacht und meist von allein verschwindet. 10 Um die Wahrscheinlichkeit für den Hautaufschlag zu verringern können Sie folgendes tun:

  • Waschen Sie die Haare regelmäßig mit Baby-Shampoo und bürsten Sie die dann sanft durch. Verwenden Sie keine Seifen, parfümierten Produkte oder Shampoos für Erwachsene, da diese für die Kopfhaut des Babys zu hart sind.

  • Nicht an den Krusten zupfen oder kratzen - dies kann zu Blutungen oder Infektionen führen.14

  • Reiben Sie nachts Babyöl, Vaseline oder ein Pflanzenöl auf die Kopfhaut, um die Krusten aufzuweichen. Waschen Sie die Kopfhaut am nächsten Morgen schonend mit Baby-Shampoo. 15

  • Wenn Krusten Flüssigkeit austreten oder der Milchschorf sich über den Körper ausbreitet, sollten die Eltern mit ihrem Hausarzt sprechen.

Milchschorf

Hitzepickel

Hitzepickel können auch bei Säuglingen auftreten, am ehesten an schweißanfälligen Stellen wie im Windelbereich oder in den Achselhöhlen. 10 Bei Neugeborenen werden sie selten durch Sonneneinstrahlung hervorgerufen, sondern meist Folgee von zu viel Kleidung des Babys. Daher hilft die Wahl locker sitzender Kleidung und die Vermeidung übermäßiger Schichten Hitzepickel zu vermeiden.

Andere häufige Hautkrankheiten bei Babys sind Babyakne, trockene Haut, Ekzeme, Grieskörner und Psoriasis. Wenn Eltern mehr Informationen über diese Erkrankungen wünschen, können sie in diesem WaterWipes-Artikel von Dr. Cairine Wilkinson mehr darüber lesen.

Über die Autorin

Dr. Stephanie Ooi ist Privatärztin an der MyHealthcare-Klinik in London. Stephanie hat ein besonderes Interesse an der Pädiatrie sowie an der körperlichen und geistigen Gesundheit von Frauen. Neben ihrem beruflichen Interesse hat Dr. Stephanie Ooi persönliche Erfahrung in der Betreuung von Neugeborenen als Mutter von zwei jungen Mädchen.

Literaturverzeichnis:
Down arrow

1Infant skin care: best practice and parental advice. Available at https://www.nursinginpractice.com/infant-skin-care-best-practice-and-parental-advice

2 Singh, G, Archana, G. Unraveling the mystery of Vernix Caseosa. Available at: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2763724/

3What is the vernix and why is it important? Available at https://www.whattoexpect.com/first-year/newborns/vernix-caseosa/

4Benefits of the Vernix Caseosa During Pregnancy and Delivery. Available at https://www.healthline.com/health/pregnancy/vernix-caseosa#Should-you-delay-your-babys-first-bath?

5https://www.nhs.uk/conditions/pregnancy-and-baby/your-baby-after-birth/

6The importance of skin to skin with a baby after delivery. Available at https://news.sanfordhealth.org/childrens/the-importance-of-skin-to-skin-after-delivery-you-should-know/

7 WHO recommendation on skin-to-skin contact during the first hour after birth. Available at https://extranet.who.int/rhl/topics/newborn-health/care-newborn-infant/who-recommendation-skin-skin-contact-during-first-hour-after-birth

8 Early skin-to-skin contact for mothers and their healthy newborn infants. Available at https://extranet.who.int/rhl/topics/newborn-health/care-newborn-infant/early-skin-skin-contact-mothers-and-their-healthy-newborn-infants

9Skin to skin contact. Available at https://www.unicef.org.uk/babyfriendly/baby-friendly-resources/implementing-standards-resources/skin-to-skin-contact/

10 Baby skin care: Simple tips to keep baby’s skin healthy https://www.webmd.com/parenting/baby/ss/slideshow-baby-skin-care

11 Bathing a newborn. Available at: https://raisingchildren.net.au/newborns/health-daily-care/hygiene-keeping-clean/bathing-a-newborn

12 https://www.nhs.uk/conditions/pregnancy-and-baby/washing-your-baby/

13 https://www.nhs.uk/conditions/pregnancy-and-baby/nappy-rash/

14 https://www.nhs.uk/conditions/cradle-cap/

Melden Sie sich bei unserem Newsletter für Fachkräfte im Gesundheitswesen an.

Hinterlassen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse, wir halten Sie auf dem Laufenden. Von uns erhalten Sie nur relevante Benachrichtigungen.

Hiermit bestätige ich, dass ich über 16 Jahre alt bin und die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert habe und die Datenschutzrichtline zur Kenntnis genommen habe.

Bitte aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie von WaterWipes unseren Newsletter erhalten und per E-Mail über unsere Produkte, Sonderangebote und laufende Werbeaktionen informiert werden möchten. Sie können Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters und von Marketingmitteilung jederzeit per E-Mail an [email protected] widerrufen.