Neue klinische Studie zeigt, wie verschiedene Babytuchprodukte die Hautintegrität von Säuglingen beeinflussen können.

30 Apr

Vergleichsstudie zur Hautintegrität von Babys zeigt auf, dass mit WaterWipes gereinigte Babys im Vergleich zu anderen führenden Marken Windelausschlag mit geringerer Inzidenz und kürzerer Dauer entwickeln.

Die Vergleichsstudie zur Hautintegrität von Babys (BaSICS – Baby Skin Integrity Comparison Survey) ist die erste Forschung dieser Art, die aufzeigt, dass verschiedene Formulierungen von Baby-Feuchttüchern die Hautintegrität von Neugeborenen beeinflussen können. Die Studie1 mit 698 Müttern zeigte, dass mit WaterWipes (Marke in der Studie mit den wenigsten Inhaltsstoffen) gereinigte Babys mit geringer Wahrscheinlichkeit einen moderaten bis schweren Windelausschlag entwickeln, und wenn doch, dann hält dieser im Vergleich zu anderen führenden Marken weniger Tage an. Die anderen Marken in der Studie werden als ausreichend mild und sanft für die Haut von Neugeborenen vermarktet, enthalten aber im Vergleich zu WaterWipes zusätzliche Inhaltsstoffe.

Die klinische Studie, die in Pediatrics and Neonatology veröffentlicht wurde, wurde von der University of Salford in Greater Manchester (Vereinigtes Königreich) durchgeführt.

Windelausschlag mit geringerer Inzidenz und kürzerer Dauer bei Verwendung von WaterWipes

Eine innovative, von Hebammen geführte Praxisstudie vergleicht Inzidenz und Dauer von Windelausschlag bei Kleinkindern mit Baby-Feuchttüchern von verschiedenen führenden Marken. Die Studie zeigte, dass Mütter, die WaterWipes auf der Haut ihrer Babys verwendeten, im Vergleich zu denen, die die erste Marke (25 %) oder die zweite Marke (30 %) verwendeten, eine geringere Inzidenz von Windelausschlag (19 %) feststellten. Der bei der Verwendung von WaterWipes bei Babys pro Tag erlebte Windelausschlag dauerte circa 50 % länger, wenn Mütter andere Marken verwendeten: 1,69 Tage bei der zweiten Marke (p < 0,001) und 1,48 Tage bei der ersten Marke (p = 0,002).

German_BaSICSGraphics_850x550 Lower incidence of nappy rash

Die BaSICS-Studie ist die erste Studie, die belegt, dass ein Baby-Feuchttuch ein Faktor der Hautintegrität bei Babys in den ersten acht Lebenswochen sein kann“, so Penny Cook, Professorin in Public Health (Öffentliche Gesundheit) an der University of Salford. „Diese Ergebnisse zeigen, dass das Baby-Feuchttuch mit den wenigsten Inhaltsstoffen moderaten Windelausschlag* mit der geringsten Inzidenz und kürzesten Dauer aufweist.“

Experimentelles Studiendesign

Die Mütter, die an der Studie teilnahmen, wurden in drei Gruppen unterteilt. Jeder Gruppe wurde zufällig eine andere Marke von Baby-Feuchttüchern zugeordnet, die als ausreichend mild und sanft für die Haut von Neugeborenen vermarktet wurden. Alle Mütter erhielten die gleiche Marke Wegwerfwindeln, und die an der Analyse beteiligten Wissenschaftler waren für die Marke der Baby-Feuchttücher verblindet. Die Hautintegrität wurde von 1 (kein Ausschlag) bis 5 (schwerer Ausschlag) eingestuft, und ein mäßiger bis schwerer Windelausschlag wurde mit 3 oder höher eingestuft.

baby nappy change

Umfassendste Studie zu jüngeren Säuglingen

In dieser Praxisstudie wurde ein experimentelles Designmodell aus Müttern, die als Wissenschaftlerinnen fungierten, verwendet“, so Dr. Fiona MacVane Phipps, Forschungsbeauftrage – Hebamme (jetzt pensioniert) an der University of Salford. „Die Beobachtungen der Mütter wurden über eine benutzerfreundliche App auf ihren Smartphones aufgezeichnet, wodurch sie den Windelausschlag täglich mithilfe von Referenzdiagrammen für die Bewertung von Windelausschlag auf einer Fünf-Punkte-Skala melden konnten. So waren die Mütter in der Lage, täglich über den Hautzustand ihrer Babys und die Reinigungsroutinen mithilfe von Echtzeitverfahren der Datenerfassung nachzudenken, die bekanntermaßen genauer sind als retrospektive Verfahren. Dies führte zu einer Reihe von Daten über Windelausschlag, die unseres Wissens nach die bisher umfassendsten für jüngere Säuglinge sind. Die Studie wies eine Abschlussrate von 96,7 % und eine robuste Stichprobengröße auf, an der Mütter aus einer vielfältigen Mischung von Ethnien und sozioökonomischen Hintergründen teilnahmen.“

Sicherheit und Wirksamkeit von Feuchttüchern auf der Haut von Neugeborenen

Der Windelausschlag ist eine der häufigsten Hautbeschwerden bei Kleinkindern. Medizinische Fachkräfte haben in der Vergangenheit Tuch und Wasser oder Watte und Wasser für die Reinigung der Haut von Neugeborenen empfohlen. Neuere Studien heben jedoch die Sicherheit und Wirksamkeit der Verwendung von Baby-Feuchttüchern zur Verringerung der Hautirritationen hervor,2,3 wobei Eltern von einem größeren Komfort gegenüber Watte und Wasser berichten.3

Die Haut von Neugeborenen hat im Vergleich zu älteren Kindern und Erwachsenen eine weniger wirksame Hautbarrierefunktion“, so Dr. Jeanne Lythgoe, leitende Hebammendozentin und Mitforscherin der University of Salford. „Die Epidermis und Stratum corneum sind dünner, d. h. die Haut von Babys ist anfälliger für Permeabilität und Trockenheit. Folglich ist ihre Haut empfindlicher und verletzlicher und braucht eine besondere Pflege sowie besonderen Schutz.“

WaterWipes sind sanft zu der empfindlichsten Haut

Mit nur zwei Inhaltsstoffen, 99,9 % hochreinem Wasser und 0,1 % Fruchtextrakt sind WaterWipes so sanft, dass sie auf der Haut von Frühgeborenen verwendet werden können.

WaterWipes werden unter Reinraumbedingungen mit einer einzigartigen Reinigungstechnologie hergestellt. Das Wasser durchläuft einen Aufbereitungsprozess in sieben Schritten mit einer Reihe von Filtern, um Fremdstoffe zu entfernen, das Wasser zu enthärten und zu reinigen. Dieser Reinigungsprozess sorgt für wesentlich reineres Wasser als gekühltes, abgekochtes Wasser und produziert ein einzigartiges Produkt, das die Haut effektiv reinigt, ohne dass mehrere zusätzliche Reinigungsbestandteile erforderlich sind. Der Fruchtextrakt wirkt als sanftes Hautpflegemittel.

7 stage purification

WaterWipes sind reiner als Watte und Wasser.

Nach einer Durchsicht der wissenschaftlichen Literatur hat ein Team unabhängiger Experten der Skin Health Alliance bestätigt, dass WaterWipes reiner als Watte und Wasser sind.

7 stage purification

WaterWipes werden von Hebammen und anderen medizinischen Fachkräften weltweit empfohlen und sind zum bevorzugten Feuchttuch für viele neonatale Intensivstationen im Vereinigten Königreich, in den USA, Australien und Neuseeland geworden.

Über BaSICS

Die BASICS-Studie ist eine von Hebammen geführte Praxisstudie mit experimentellem Design, die von der University of Salford stammt. Die Rekrutierung der Freiwilligen verlief über die Pränatalkliniken von drei NHS Trusts in Greater Manchester in England. Frühere Studien stellten die Sicherheit und Wirksamkeit von Baby-Feuchttüchern für die Reinigung während des Windelwechsels fest, und alle Studien verglichen die Reinigung mit Wasser mit einer einzigen Marke von Feuchttüchern für Babys. Die BaSICS regte an, dass die Auswahl des Feuchttuchs die Häufigkeit und den Schweregrad von Windelausschlag beeinflussen und sich somit auf die Hautintegrität auswirken kann.

An der Studie nahmen 737 Frauen teil, von denen 722 zum Zeitpunkt der Geburt des Kindes infrage kamen. 698 Frauen haben die Studie abgeschlossen. Dies führte zu einer Reihe von Daten über Windelausschlag, die das Forschungsteam für die bisher umfassendsten Daten für jüngere Säuglinge hält. Drei Arten von Daten wurden gesammelt: Umfrage zur täglichen Hautintegrität über 55 Tage, lange/längere finale Umfrage an Tag 56, leitfadengestützte Interviews mit 5 % der gesamten Stichprobe am Ende der Studie. Das Modell mit „Müttern als Mitforscher“ verlieh den Müttern die volle Verantwortung für die Beobachtung, Bewertung und Datenerfassung. Für den Großteil der Tage wurde eine 100-prozentige Übereinstimmung bei der Verwendung der Beobachtungs-Tools und eine 98-prozentige Genauigkeit durch die Verwendung der zugewiesenen Marke erreicht.

* Moderater bis schwerer Windelausschlag

Literaturhinweise

  1. Price AD, Lythgoe J, Ackers-Johnson J, Cook PA, Clarke-Cornwell A, MacVane Phipps F. The BaSICS (Baby Skin Integrity Comparison Survey) Study: a prospective experimental study using maternal observation to report the effect of baby wipes on the incidence of irritant diaper dermatitis from birth to eight weeks of age. Pediatrics & Neonatology 2020. doi:10.1016/j.perneo.2020.10.003. [Online-Vorabveröffentlichung]

  2. Visscher M, Odio M, Taylor T, White T, Sargent S, Sluder L, Smith L, Flower T, Mason B, Rider M: Skin care in the NICU patient: effects of wipes versus cloth and water on stratum corneum integrity. Neonatology 2009, 96:226-234.

  3. Lavender T, Furber C, Campbell M, Victor S, Roberts I, Bedwell C, Cork MJ: Effect on skin hydration of using baby wipes to clean the napkin area of newborn babies: assessor-blinded randomised controlled equivalence trial. BMC Pediatrics 2012. 12:59.